JadeYoga

Jade Yoga

Jade Yoga’s Mission
Uns ist es wichtig, die funktionsfähigsten, umweltfreundlichsten Yogaprodukte der Welt herzustellen und mit jedem Produkt, das wir verkaufen, etwas für unseren Planeten zu tun.

Jade bietet alles, was Sie sich von einer Yogamatte wünschen – coole Farben, optimale Griffigkeit, hohen Benutzerkomfort und umweltfreundliche Materialien. Jade-Matten werden nachhaltig aus Naturgummi von Kautschukbäumen – einem nachwachsenden Rohstoff – hergestellt. Im Gegensatz zu anderen Yogamatten enthalten sie kein PVC oder EVA und auch keinen anderen Synthesekautschuk und werden in Übereinstimmung mit sämtlichen amerikanischen Umwelt-, Arbeits- und Verbraucherschutzgesetzen in den Vereinigten Staaten hergestellt. Und dank unserer Partnerschaft mit Trees for the Future PFLANZT JADE FÜR JEDE VERKAUFTE YOGAMATTE EINEN BAUM – bisher wurden auf diese Weise schon über EINE MILLION Bäume gepflanzt!
 

Die Geschichte von JadeYoga
Eigentlich begann die Geschichte von JadeYoga schon vor über 100 Jahren, als der Grossvater von Dean Jerrehian im Jahr 1904 in die USA auswanderte und dort im Alter von 16 Jahren mit Orientteppichen zu handeln begann. Dank seinem Engagement für Qualität und Service entwickelte sich sein Unternehmen Jerrehian Brothers innerhalb kurzer Zeit zu einer der bekanntesten und angesehensten Teppichhandlungen in den USA.

In den 1960er Jahren trat Deans Vater in die Fussstapfen seines Vaters und gründete 1974 das Unternehmen Jade Industries, um ein Problem zu lösen, mit dem Käufer von Orientteppichen weltweit zu kämpfen hatten: Es gab keine hochwertigen Unterlagen für edle Orientteppiche, die die Schritte dämpften und dafür sorgten, dass die Teppiche nicht verrutschten. Die Lösung dieses Problems hiess Naturgummi; also begann Jade Teppichunterlagen aus diesem Material herzustellen.

Mit der Gründung der Firma JadeYoga schloss sich der Kreis, denn eine der ersten bekannten Yogamatten war eigentlich eine Teppichunterlage. Angeblich hielt sich B.K.S. Iyengar damals gerade in den Vereinigten Staaten auf und führte Yogaübungen auf einem Orientteppich vor, der ihm jedoch zu rutschig war, woraufhin ein Yogaschüler den Teppich wegnahm und Iyengar seine Übungen auf der Teppichunterlage – der ersten Yogamatte – demonstrierte. Seltsamerweise bestanden die Yogamatten, die anschliessend hergestellt wurden, fast immer aus billigem Plastik oder PVC. Und nicht nur das: Sie waren auch nicht rutschfest, also für die meisten Yogaübungen ungeeignet, und enthielten wahrscheinlich auch toxische Substanzen.

„Im Jahr 2000 erfuhren wir vom Hauptproblem der meisten damals im Handel erhältlichen Yogamatten – nämlich, dass sie zu rutschig waren. So fing alles an.”

Im Jahr 2000 erfuhr die Unternehmensleitung vom Hauptproblem der meisten damals im Handel erhältlichen Yogamatten – nämlich, dass sie zu rutschig waren. Damit fing alles an: Da das Unternehmen bereits Teppichunterlagen aus Naturgummi herstellte, begann es sich aus dieser Perspektive mit dem Problem der rutschigen Matten zu beschäftigen und entwickelte Jade Harmony, die erste Yogamatte aus Naturgummi.
 

Die Anfänge
Jade versandte ungefähr 500 Probematten und erhielt daraufhin fast 300 Anrufe – eine unvorstellbar positive Rückmeldung. So etwas hatten die Leute noch nie gesehen: Sie waren glücklich darüber, endlich eine Matte für ihre Yogaübungen zu haben, die wirklich Halt gab. Ausserdem bietet Naturgummi auch mehr Dämpfung und Rückfederung, wodurch die Matten bequemer werden. Und nicht zuletzt ist Naturgummi aus Kautschukbäumen ein nachwachsender Rohstoff. Unsere Matten werden zudem in Übereinstimmung mit amerikanischen Umweltschutzgesetzen in den Vereinigten Staaten hergestellt und enthalten kein PVC. Somit handelt es sich dabei um die ersten „grünen“, nicht mit Giftstoffen belasteten Yogamatten.

Heute hängt direkt gegenüber Dean Jerrehians Schreibtisch eine Zeichnung des von seinem Grossvater erbauten Orientteppichgeschäfts. Unter dem Gründernamen steht der Slogan des Unternehmens: „Hochwertige Teppiche“. Dem Grundsatz „Qualität und Service“, auf dem dieser Grossvater einst seinen Orientteppichhandel aufbaute, fühlen sich Dean und sein Team bei JadeYoga auch heute noch tagtäglich verpflichtet. 

Jade ist immer noch ein Familienunternehmen: Die Initialen J-A-D-E stehen für Jackie (Deans Mutter), Amy (seine Schwester), Dean und Ellen (seine zweite Schwester). Und nach wie vor gehen Qualität und Service dem Führungsteam dieses Unternehme’s über alles.  


Was uns wichtig ist

Die Länge dieser Liste ist uns fast schon ein bisschen peinlich!


Umweltfreundlichkeit
Da unser Unternehmen von einem ehemaligen Rechtsanwalt der US-amerikanischen Environmental Protection Agency geleitet wird, hat die Herstellung umweltfreundlicher Yogaprodukte bei uns selbstverständlich oberste Priorität. Glücklicherweise sind hochwertige Naturgummimatten nicht nur die umweltfreundlichsten, sondern auch die funktionsfähigsten Yogamatten, die es gibt.

 


 

Wir pflanzen für jede verkaufte Matte einen Baum
Zweitens ist es uns wichtig, mit jedem Produkt, das wir verkaufen, etwas für unseren Planeten zu tun. Wir möchten die Erde in einem besseren Zustand verlassen, als wir sie vorgefunden haben. Da das Material für die Jade-Matten von Bäumen stammt, haben wir beschlossen, der Erde etwas zurückzugeben, indem wir für jede verkaufte Matte einen Baum pflanzen. Dieses Vorhaben setzen wir im Rahmen unserer Partnerschaft mit Trees for the Future nun schon seit dem Jahr 2006 um: Inzwischen haben wir bereits über eine Million Bäume gepflanzt.




Produktion in den USA
Drittens stellen wir unsere Matten in den Vereinigten Staaten her. Angesichts der vielen negativen Informationen über giftstoffbelastete Produkte aus China (wo die meisten anderen Yogamatten produziert werden) und die dortigen Arbeitsbedingungen ist uns diese Entscheidung nicht schwergefallen. Dank der Produktion in den USA wissen wir genau, aus welchen Materialien unsere Matten hergestellt und wie die Arbeitskräfte behandelt werden. Das Prädikat “American made” [„In den USA hergestellt“] liegt uns nach wie vor sehr am Herzen: Es bedeutet, dass wir uns auf die Einhaltung amerikanischer Umwelt-, Arbeits-, Verbraucherschutz-, Lohn- und Arbeitszeitgesetze verlassen können. Ausserdem steht dieses Prädikat für Qualität. Als Familienunternehmen haben wir keine Aktionäre, denen wir verpflichtet sind, und können unsere Kunden und Mitarbeiter daher über unseren Profit stellen. Auch wenn in China hergestellte Matten preisgünstiger sind – es lohnt sich einfach nicht, sie zu kaufen.

 

Wir möchten, dass die Vorteile von Yogaübungen möglichst vielen Menschen zugutekommen
Ausserdem versuchen wir im Rahmen unseres “Community Partners”-Programms ganz besonderen Menschen und Organisationen zu helfen, die möglichst vielen Interessenten einen Zugang zum Yoga ermöglichen möchten – auch solchen, die zwar davon profitieren könnten, aber sonst vielleicht keine Chance bekämen, es auszuprobieren: von Schulen bis hin zu Gefängnissen und von Krankenhäusern bis hin zu Obdachlosenheimen. Um mehr über einige unserer Partner zu erfahren, klicken Sie bitte hier. Wenn Sie Unterstützung für Ihre Organisation beantragen möchten (vielleicht benötigen Sie eine Yogamatte für eine Tombola oder Versteigerung oder mehrere Matten, um einen Yogakurs für bedürftige Menschen veranstalten zu können), klicken Sie bitte hier. JadeYoga möchte alle Menschen dazu anspornen, sich Gedanken darüber zu machen, wie sie noch mehr für ihre Mitmenschen und für die Welt tun könnten.


Gute Zwecke, für die wir uns einsetzen
Zu guter Letzt gibt es auch noch ein paar gute Zwecke und Organisationen, für die wir uns besonders engagieren. Zum Beispiel spenden wir an jedem Tag der Erde einen Teil unseres Umsatzes an eine Umweltschutzgruppe, bei deren Auswahl die Anhänger unserer Produkte uns helfen; und am Schwarzen Freitag und Cyber-Montag stellen wir einen bestimmten Prozentsatz unseres Umsatzes als Hilfeleistung für misshandelte Kinder zur Verfügung. Hin und wieder bringen wir auch Matten in besonderen Farben auf den Markt, um wohltätige Zwecke zu unterstützen und ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu heben. So produzieren wir beispielsweise jeden Herbst pinkfarbene Matten und beschaffen damit Gelder, um das Bewusstsein für die Bedeutung von Brustkrebs zu erhöhen und Aufklärung, Forschung und Hilfeleistungen auf diesem Gebiet zu unterstützen. Mit unseren safrangelben Matten haben wir finanzielle Mittel für die Unterstützung autistischer Menschen gesammelt. Doch unsere beliebteste Spezialfarbe ist Blaugrün. 5 Dollar aus dem Verkauf jeder blaugrünen Yogamatte kommen guten Zwecken im Zusammenhang mit Eierstockkrebs zugute. Dank unseren Kunden konnten wir schon über 100’000 Dollar für die Erforschung dieser Tumorerkrankung und für die Unterstützung von Patientinnen mit Eierstockkrebs spenden.

Es gibt keine Produkte in dieser Sektion